Borderline-Persönlichkeitsstörung bei Kindern und Jugendlichen

Es ist schwierig, die Borderline-Persönlichkeitsstörung bei Kindern genau zu diagnostizieren, da sich ähnliche Symptome im Laufe der Entwicklung des Kindes zu einer von mehreren Störungen entwickeln können.15,16 Die Störung kann jedoch im Jugend- oder frühen Erwachsenenalter ohne weiteres diagnostiziert werden. 17,18,22 Dennoch gibt es Hinweise auf erhebliche Verhaltensprobleme, bevor die volle Form der Störung sichtbar wird.

Einige Kinder scheinen Symptome zu haben, die der Borderline-Störung bei Jugendlichen und Erwachsenen sehr ähnlich sind. Die Eltern einiger Borderline-Patienten berichten, dass sie bereits im ersten Lebensjahr Probleme festgestellt haben. Die betroffenen Babys scheinen „kolikartiger“ zu sein, weinen mehr, haben eine verminderte Fähigkeit, Freude zu empfinden, schlafen weniger erholsam, lassen sich leichter durch Veränderungen in der Routine aus der Fassung bringen und sind schwerer zu beruhigen, wenn sie verärgert sind.

In der frühen Kindheit werden Kinder, bei denen später eine Borderline-Störung diagnostiziert wird, oft als anspruchsvoller und aufmerksamkeitsbedürftiger beschrieben als ihre Geschwister. Einige scheinen sich mehr Sorgen zu machen, sind häufiger traurig, reagieren empfindlicher auf Kritik, lassen sich durch Änderungen der Routine oder der Pläne leichter aus der Fassung bringen und sind leichter verärgert. Sie sind leicht frustriert, und wenn sie frustriert sind, kann es zu heftigen Wutausbrüchen kommen. Manche haben große Schwierigkeiten, sich von zu Hause zu trennen, um zur Schule zu gehen, und zeigen unter Stress körperliche Symptome wie das Ausreißen kleiner Haarsträhnen, häufige Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Probleme beim Essen und einen abnormalen Schlafrhythmus.

Trotz dieser Berichte von Eltern ist es eine Tatsache, dass wir aus wissenschaftlichen Studien nicht wirklich viel darüber wissen, wie Menschen mit Borderline-Störung als Kinder waren. In der medizinischen Fachliteratur gibt es relativ wenige Artikel über die Merkmale der Borderline-Störung bei Kindern, und es besteht keine klare Übereinstimmung über das Vorhandensein und die Diagnosekriterien der Störung in der Kindheit.16

Es wurden verschiedene Verhaltensbeschreibungen entwickelt, um Kinder mit Borderline-Störung zu diagnostizieren. Sie scheinen jedoch diejenigen Kinder am genauesten zu definieren, die später im Leben eine Reihe verschiedener psychischer Störungen entwickeln werden, einschließlich der Borderline-Störung und anderer Persönlichkeitsstörungen, der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung und der Störungen des Substanzkonsums. 4

Im Allgemeinen sind dies die Gruppen von Symptomen bei Kindern, die darauf hindeuten, dass ein bedeutendes Problem vorliegt, das eine Bewertung und möglicherweise eine Behandlung erfordert:

  • hyperreaktive Emotionen mit schweren Wutausbrüchen
  • schlechte Impulskontrolle, insbesondere übergriffige Handlungen gegen sich selbst oder andere
  • erheblich beeinträchtigtes Denken und Schlussfolgern
  • ausgeprägte Störungen in persönlichen Beziehungen

Bei Vorliegen dieser Symptome ist es ratsam, einen Kinderpsychiater mit Erfahrung in der Behandlung von Borderline-Störungen aufzusuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.