Erfahren Sie mehr über die Gefahren von Rost

Eisen und seine Legierungen oxidieren oder rosten, wenn sie Sauerstoff ausgesetzt werden. Die bekannte orange-rote Färbung des Metalls ist ein Anzeichen dafür, dass das Metall langsam in den natürlichen, energieärmeren Zustand des Erzes vor dem Raffinationsprozess zurückkehrt. Da dieser Oxidationsprozess durch die Luft um uns herum verursacht wird, was spricht gegen ein wenig Rost?

Lesen Sie weiter, um die Schäden von Rost zu entdecken, wie sie sich auf gewöhnliche Metallgegenstände auswirken und was Sie dagegen tun können.

Die Gefahren von Rost

Rost kann bei Metallgegenständen viele Probleme verursachen, die alle schädliche Auswirkungen auf gewöhnliche Gegenstände und sogar Ihre Gesundheit haben. Sechs dieser Auswirkungen sind die folgenden:

Rost schwächt Metall

Wasser in der Luft beschleunigt die Bildung von Rost, indem es Elektronen im Metall freisetzt. Mit der Zeit verschwindet das Eisen selbst, wenn es zu Rost korrodiert. Das Metall wird schwächer, da der Rost die Oberflächen verkrustet und beschädigt. Kochtöpfe, Brückenträger, Bremssättel von Fahrzeugen und Ihre dekorativen Eisenstühle sind anfällig für weitere Schäden, wenn der Rost erst einmal Fuß gefasst hat und sich unkontrolliert weiter ausbreitet.

Rost korrodiert Metall

Wenn roter, pulverförmiger Rost starkes Eisen ersetzt, korrodiert das geschwächte Metall in Schuppen und es bilden sich Löcher. Stark verrostetes Metall kann seinen Zweck nicht mehr erfüllen. Aus korrodierten Rohren tritt Wasser oder Flüssigkeit aus, und korrodierte Zäune ermöglichen Eindringlingen den Zutritt. Außerdem sehen korrodierte Metalltische und -stühle bei feierlichen Anlässen, bei denen Metall sauber und neu erscheinen soll, unattraktiv aus.

Rost lässt Werkzeuge kleben

Durch Rostbildung kleben bewegliche Teile zusammen. Erinnern Sie sich an die Zange, die im Regen stand? Rostige Handwerkzeuge sind schwer zu bedienen, wenn wichtige bewegliche Metallteile nicht mehr richtig aneinander gleiten können. Rasenmähermotoren fressen sich fest. Schrauben und Muttern verkleben, wenn sie rostig sind. Wenn bewegliche Teile verrostet sind, werden sie unbrauchbar.

Rost verringert die magnetischen Eigenschaften

Eisen und seine Legierungen haben einzigartige magnetische Eigenschaften, die sie für bestimmte Anwendungen nützlich machen.Metall mit einer dünnen Rostschicht behält wahrscheinlich noch seinen wertvollen Magnetismus. Schlecht verrostetes Metall verliert seinen Magnetismus und kann Industrien schaden, die auf Magnete angewiesen sind, wie Elektronik, Automobilbau und Energieerzeugung.

Rost behindert die elektrische Leitfähigkeit

Elektrizität fließt bevorzugt durch metallische Leiter. Rost auf Metall wirkt wie ein Isolator und behindert die elektrische Leitfähigkeit über Metallverbindungen. Elektronische Geräte können völlig intakt sein, aber nicht funktionieren, wenn Rost auf den Batteriespulen vorhanden ist.

Rost kann Tetanusbakterien beherbergen

Das tetanusverursachende Bakterium Clostridium tetani ist in der Erde um Sie herum vorhanden. Tetanus wird mit Rost in Verbindung gebracht, weil sich das Bakterium in der Nähe von rostigen Gegenständen im oder am Boden aufhält. Rostige Gegenstände haben eine unregelmäßige Oberfläche, auf der sich die gefährlichen Bakterien leichter ansiedeln können. Außerdem kann ein plötzliches Zusammentreffen mit einem rostigen Nagel oder einem anderen scharfen Metallstück dazu führen, dass die Bakterien in den Blutkreislauf gelangen.

Was Sie gegen Rost tun können

Sie können das Wachstum von Rost an wichtigen Gegenständen leicht verhindern. Halten Sie Werkzeuge und Teile so trocken wie möglich, und schützen Sie Oberflächen mit Rostschutzmitteln wie Öl, Farbe und speziellen Schutzanstrichen. Denken Sie jedoch daran, dass alle Gegenstände aus Eisen rostanfällig sind und dass keine einzelne Methode vollständig erfolgreich ist.

Sie können Rost von Gegenständen entfernen und die Integrität und Brauchbarkeit mit mehreren verschiedenen Methoden erhalten. Leichter Rost lässt sich leicht mit einer steifen Bürste oder einer Schleifmaschine abschrubben oder abkratzen. Bei tieferem Rost sollten Sie chemische Produkte zur Rostentfernung verwenden. Wenn Sie keine scharfen Chemikalien verwenden wollen, versuchen Sie es mit Essig oder Zitronensäure oder schrubben Sie mit Backpulver.

Einigen rostigen Gegenständen kommt eine Reparaturschweißung zugute, nachdem der größte Teil des Rosts entfernt worden ist. Bei diesem Verfahren wird eine rostige Komponente oder ein rostiges Teil entfernt und dann durch ein neues ersetzt.

Ein erfahrener Schweißer kann zwei Metallteile miteinander verbinden und ein Objekt herstellen, das wieder wie neu aussieht. Bei Sam’sWelding, Inc. verfügen wir über die notwendigen Fähigkeiten und Werkzeuge, um eine Schweißreparatur durchzuführen, wenn Sie eine benötigen. Rufen Sie uns an oder kommen Sie noch heute für eine Schweißreparatur vor Ort vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.