Spannende neue Flugrouten ab Januar 2020 und darüber hinaus

Die Fluggesellschaften passen ihre Flugpläne ständig an, nehmen neue Verbindungen auf und streichen andere – alles, um ihre Netze zu perfektionieren und gleichzeitig die Rentabilität zu steigern. Fast täglich werden neue Strecken angekündigt, manche nur saisonal, manche dauerhaft. Andere werden gestrichen, weil die Fluggesellschaften ihren Kurs ändern.

Hier ein Blick auf einige interessante Flugänderungen, die im Januar angekündigt wurden:

(Bisherige Monate für 2019: Dezember | November | Oktober | September | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar)

U.S. CARRIERS

Alaska Airlines

Alaska Airlines verbindet Monterey mit dem Drehkreuz in Seattle

Als nächstes im Rahmen der Expansion von Alaska Airlines nach Kalifornien wird eine neue Nonstop-Verbindung zwischen Monterey, Kalifornien, und dem Drehkreuz der Fluggesellschaft in Seattle eingerichtet.

Alaska wird am 18. Juni eine tägliche Verbindung zwischen SEA und MRY aufnehmen. Der Flug wird täglich mit einem Embraer 175 Jet mit 76 Sitzen durchgeführt. Die Fluggesellschaft fliegt bereits seit 2012 zwischen Monterey und ihrer Schwerpunktstadt San Diego.

Die neue Strecke ist die jüngste im Rahmen der Vertiefung von Alaskas Netzwerk zwischen dem pazifischen Nordwesten und Kalifornien. Ab diesem Monat und bis Juni wird die Fluggesellschaft 11 neue Routen in diesem Markt aufnehmen. Darunter sind Boise (BOI)-Los Angeles (LAX); Portland, Oregon (PDX)-San Luis Obispo (SBP); und Redmond/Bend (RDM)-San Francisco (SFO).

Verwandt:Warum Alaska Airlines zu ihren Routen im Westen zurückkehrt

Ein Horizon Air Embraer E175 Jet, der in den Farben von Alaska Airlines lackiert ist, befindet sich in der Nähe des Kontrollturms am Paine Field in Everett, Washington. (Mit freundlicher Genehmigung von Alaska Airlines)

Allegiant Air

Allegiant erweitert sein Streckennetz um drei neue Städte

Allegiant kündigte 44 neue Nonstop-Strecken – und drei neue Städte – an, was das Unternehmen als die größte Einzelerweiterung in seiner Geschichte bezeichnet. Alle neuen Routen sind saisonal.

Die neuen Ziele – Boston, Chicago und Houston – stellen den bisher kühnsten Schritt von Allegiant in große Märkte dar, die nicht traditionell von Stränden oder warmem Wetter angezogen werden.

Die Freizeitfluggesellschaft war früher fast ausschließlich dafür bekannt, dass sie von kleinen Städten wie Grand Island, Nebraska, und Plattsburgh, New York, zu Zielen mit warmem Wetter flog. Diese Strecken sind nach wie vor Teil der DNA von Allegiant, aber die Fluggesellschaft hat sich in den letzten zehn Jahren zunehmend auf größere Märkte konzentriert.

Austin, Baltimore, Nashville, New Orleans, Pittsburgh und sogar der geschäftige Liberty International Airport in Newark gehören zu den größeren Städten, die in den 2010er Jahren zu Punkten auf der Streckenkarte von Allegiant wurden. Mit der neuen Ankündigung stößt Allegiant auf einen Schlag in drei der größten Märkte des Landes vor.

Melden Sie sich für den kostenlosen täglichen TPG-Newsletter an, um weitere Airline-News zu erhalten!

Ein Airbus A320 von Allegiant (mit freundlicher Genehmigung von Allegiant)

American Airlines

American nimmt es mit neuen Boston-Routen mit Delta und JetBlue auf

American Airlines baut seine Präsenz in Boston weiter aus und setzt sich damit zunehmend gegen Delta Air Lines und JetBlue Airways durch.

Das neueste Angebot von American Airlines sind drei neue Strecken von Boston (BOS) nach Indianapolis (IND), Raleigh/Durham (RDU) und Wilmington, North Carolina (ILM). Indianapolis wird zweimal täglich angeflogen, Raleigh ab dem 7. Mai fünfmal täglich und Wilmington ab dem 9. Mai nur noch samstags.

Alle neuen Flüge werden mit Embraer 175 Jets mit 76 Sitzplätzen durchgeführt.

Mehr:Die 10 längsten (und 10 kürzesten) Flüge von American Airlines

Die neuen Strecken konkurrieren mit Delta, die Boston im vergangenen Jahr zu einem Drehkreuz aufwertete. Delta fliegt von Boston aus sowohl nach Indianapolis als auch nach Raleigh/Durham – letztere Stadt ist eine ihrer Schwerpunktstädte -. JetBlue fliegt ebenfalls nonstop zwischen Boston und Raleigh/Durham.

American wird auch mit Delta und JetBlue auf der Strecke Boston-Austin konkurrieren, die im April ebenfalls in den Flugplan von American aufgenommen wird.

Ein Flugzeug vom Typ Embraer ERJ175 der American Airlines wird von seinem Gate am Ronald Reagan Washington National Airport geschoben. (Photo by Robert Alexander/Getty Images)

Delta Air Lines

Delta Air Lines baut Miami mit vier neuen Strecken aus

Miami wird mit vier neuen Strecken, die in diesem Jahr in Betrieb genommen werden, zur nächsten Schwerpunktstadt von Delta Air Lines. Das Wachstum in Südflorida erfolgt im Zuge des Ausbaus der neuen Partnerschaft mit LATAM Airlines.

Deltas neue Strecken von Miami (MIA) führen nach Orlando (MCO), Raleigh/Durham (RDU), Salt Lake City (SLC) und Tampa (TPA). Die Verbindung nach Salt Lake City wird am 28. Juli aufgenommen und mit Flugzeugen des Typs Boeing 737-800 geflogen. Die drei anderen Routen starten im Mai und werden mit Embraer E175 geflogen.

Mit den neuen Routen wird Delta bis zu 41 Abflüge zu 10 Städten ab Miami anbieten.

Miami ist das wichtigste Tor zu den USA für den neuen Partner LATAM. Die Fluggesellschaft bietet bis zu 11 tägliche Flüge von MIA in 10 südamerikanische Städte an, darunter Buenos Aires (EZE), Lima (LIM) und São Paulo Guarulhos (GRU), wie aus den Flugplänen von Cirium hervorgeht.

Verwandt: Der ultimative Leitfaden für den Zugang zum Delta Sky Club

Miami ist auch ein wichtiges Drehkreuz für American, den langjährigen Partner von LATAM, den die Airline jetzt zugunsten von Delta aufgibt.

Delta-Präsident Glen Hauenstein sagte im Oktober, dass die Airline „wichtige Speichen“ in Miami hinzufügen werde, um LATAM zu unterstützen.

„Wir schaffen kein neues Drehkreuz, wir schaffen keinen riesigen Verbindungskomplex – wir fügen selektiv etwas hinzu“, erklärte Hauenstein damals.

New York-Cayman Islands nonstop wieder im Flugplan

Delta Air Lines wird diesen Sommer eine zusätzliche Verbindung in die Karibik aufnehmen.

Ab dem 13. Juni wird die Fluggesellschaft nur am Wochenende von ihrem Drehkreuz New York JFK nach Grand Cayman (GCM) auf den Cayman Islands fliegen. Delta wird bis zum 20. August jeden Samstag einen Hin- und Rückflug mit Jets vom Typ Boeing 737-800 mit 160 Sitzplätzen durchführen.

Das wird Deltas erster Nonstop-Service auf dieser Strecke seit 2015 sein, so die Fluggesellschaft.

Eine Delta Connection Embraer ERJ-175 hebt am 24. August 2019 vom JFK Airport ab. (Foto von Bruce Bennett/Getty Images)

Frontier Airlines

Delaware ist der einzige Bundesstaat ohne kommerzielle Flüge; das wird sich jetzt ändern

Frontier Airlines kehrt im Mai nach Delaware zurück und bringt zum ersten Mal seit fast fünf Jahren wieder einen regulären Passagierflugdienst in den Bundesstaat.

Die Ultra-Billigfluggesellschaft wird ab dem 14. Mai saisonale Flüge zwischen Wilmingtons Flughafen New Castle (ILG) und Orlando (MCO) anbieten. Die Flüge werden dienstags, donnerstags und sonntags mit Jets der Airbus A320-Familie durchgeführt.

Frontier bediente Wilmington bereits von 2013 bis 2015 und stellte die Flüge nach Orlando und Tampa (TPA) im April 2015 ein, so die Flugplandaten von Cirium. In der Spitze bediente die Fluggesellschaft sieben Städte nonstop von Wilmington aus.

Verwandt: 11 Things I Learned From My First Flights on Frontier

Zurzeit wird weder Wilmington noch ein anderer Flughafen in Delaware regelmäßig von einer Fluggesellschaft angeflogen und ist damit der einzige US-Bundesstaat ohne regelmäßige Passagierflüge.

Der Flughafen Wilmington liegt relativ nah an zwei großen Flughäfen in der Nähe. Philadelphia International (PHL) ist nur etwa 25 Meilen und Baltimore/Washington International (BWI) etwa 75 Meilen entfernt.

Frontier Airlines nimmt drei weitere Strecken von Philadelphia aus auf

Einen Tag, nachdem Frontier seine Rückkehr nach Delaware angekündigt hatte, verstärkte Frontier sein Wachstum in der Region mit drei Strecken von Philadelphia aus, nach Boston (BOS), Chicago O’Hare (ORD) und Los Angeles (LAX).

Die Strecken nach Boston (ab 1. Mai) und Los Angeles (23. April) werden täglich bedient; die Strecke nach Chicago (17. Mai) wird dienstags, donnerstags und sonntags bedient. Alle werden saisonal sein.

Mehr:Die 10 längsten (und 10 kürzesten) Frontier Airlines Flüge

Ein Frontier Airlines Jet am Philadelphia International Airport am 1. Juni 2018.(Photo by Daniel Slim/AFP via Getty Images)

JetBlue

JetBlue streicht Oakland und verkleinert Long Beach im Rahmen einer größeren Streckenumstrukturierung

JetBlue Airways nimmt erhebliche Kürzungen in Long Beach vor und streicht ein weiteres kalifornisches Ziel ganz.

Die Fluggesellschaft wird die Verbindung nach Oakland (OAK) – eines ihrer ersten Ziele an der Westküste, das sie seit 2001 bedient – einstellen, da sie ihre Streckenkarte rund um ihre Basen an der Ostküste weiter umstrukturiert. JetBlue wird die Bay Area weiterhin von den Flughäfen San Francisco (SFO) und San Jose (SJC) aus bedienen.

In Long Beach (LGB) wird JetBlue ihren Flugplan um etwa ein Drittel kürzen. Von ihrem größten Drehkreuz New York JFK wird der tägliche Flug der Fluggesellschaft in die kubanische Hauptstadt Havanna (HAV) ab April nur noch samstags stattfinden.

Mehr:Die 10 längsten (und 10 kürzesten) Flüge von JetBlue Airways

JetBlue wird außerdem zwei Karibikrouten ab Fort Lauderdale (FLL) und Orlando (MCO) streichen.

Zur gleichen Zeit wird JetBlue ihre Basen in Boston (BOS) und New York JFK erweitern. Die Fluggesellschaft wird im April und Juni Flüge zwischen Boston und Bozeman, Montana (BZN), sowie zwischen JFK und Bozeman, Guatemala City (GUA) und Nashville (BNA) aufnehmen.

„Wir suchen weiterhin nach Möglichkeiten, unsere Schwerpunktstädte zu stärken und Flüge zuzuteilen, damit wir unseren Kunden bessere Flugpläne und stark nachgefragte Ziele anbieten können“, sagte Scott Laurence, Leiter der Abteilung Umsatz und Planung bei JetBlue, in einer Erklärung.

Zugeordnet: Where to Sit When Flying JetBlue’s Retrofit Airbus A320

Ein JetBlue Flugzeug rollt am 29. Januar 2007 am Oakland International Airport.(Foto von Jeff Carlick/Bloomberg via Getty Images)

Spirit Airlines

Spirit tritt auf der Strecke BWI-El Salvador gegen Frontier an

Baltimore/Washington International ist für Spirit Airlines zu einer immer wichtigeren Basis geworden, seit die Fluggesellschaft ihre Präsenz am Flughafen D.C.D.C.-Gebiet am Flughafen im Jahr 2012 konsolidiert hat. Jetzt hat die Billigfluggesellschaft weitere Wachstumspläne für den Flughafen im Jahr 2020.

Die bekannteste Strecke, die Spirit Airlines in diesem Jahr ankündigte, führt in die Hauptstadt von El Salvador, San Salvador. Der Dienst auf dieser Strecke beginnt am 21. Mai, wenn Spirit einen täglichen Dienst aufnimmt.

Mit dieser Strecke wird Spirit die große salvadorianische Bevölkerung im Großraum Washington, D.C., ansprechen.

Die Nachricht von San Salvador kam weniger als einen Monat, nachdem der Billigkonkurrent Frontier Airlines dieselbe Strecke als Teil der Ankündigung von 25 Strecken, die eine Vielzahl von US-Flughäfen einbeziehen, enthüllt hatte. Frontiers BWI-San Salvador-Flüge beginnen am 21. Juni und werden ebenfalls täglich angeboten.

Auf die Frage nach dem Zeitpunkt der Ankündigung von San Salvador sagte Nick Bartolotta – Spirit’s Director of Network Planning – zu TPG, dass dies keine „emotionale Reaktion“ sei. Er sagte, Frontier habe wahrscheinlich die gleichen Nachfragedaten wie Spirit gesehen.

Spirit wird auch die Kapazität auf mehreren seiner bestehenden BWI-Routen erhöhen und im April zusätzliche tägliche Flüge nach Fort Lauderdale (FLL) und Orlando (MCO) aufnehmen. Damit wird Spirit vier tägliche Hin- und Rückflüge auf beiden Strecken anbieten. Außerdem wird die Fluggesellschaft im Mai einen zweiten täglichen Hin- und Rückflug zum Flughafen San Juan (SJU) in Puerto Rico aufnehmen.

Verwandt: Schauen Sie sich den ersten Jet von Spirit Airlines mit seinen neuen Sitzen und der neuen Kabine an

Spirit Airlines fügt eine neue Kalifornien-Route ab dem Drehkreuz Fort Lauderdale hinzu

Spirit Airlines fügt eine neue Überlandroute ab Fort Lauderdale hinzu, die nonstop in die San Francisco Bay Area führt.

Die Fluggesellschaft nimmt im April die Verbindung zwischen Fort Lauderdale (FLL) und Oakland (OAK) auf und bietet einen täglichen Hin- und Rückflug mit einem Flugzeug der Airbus A320-Familie an.

Spirit wird die einzige Fluggesellschaft sein, die nonstop zwischen Fort Lauderdale und Oakland fliegt, so die Flugplandaten von Cirium. Alaska Airlines, JetBlue Airways und United Airlines fliegen jedoch zwischen Südflorida und San Francisco (SFO).

Spirit wird bald mehr Städte in Kolumbien bedienen als jede andere US-amerikanische Fluggesellschaft.

Spirit Airlines wird im April zwei weitere Städte in Kolumbien in ihr Streckennetz aufnehmen und damit mehr Ziele in dem südamerikanischen Land anfliegen als jede andere US-Fluggesellschaft.

Die Fluggesellschaft nimmt am 23. April die Verbindung zwischen Fort Lauderdale und Barranquilla (BAQ) und am 22. April Bucaramanga (BGA) auf. Beide Strecken werden dreimal wöchentlich mit Flugzeugen der Airbus A320-Familie bedient.

Mit den Erweiterungen wird Spirit sieben Städte in Kolumbien bedienen: Armenien (AXM), Barranquilla, Bogota (BOG), Bucaramanga, Cali (CLO), Cartagena (CTG) und Medellin (MDE). Im Vergleich dazu fliegt American Airlines sechs Städte im Land an und JetBlue Airways drei Städte, wie aus den Flugplänen von Cirium hervorgeht.

Mehr:Die 10 längsten (und 10 kürzesten) Spirit Airlines Flüge

Spirit Airlines und Frontier Airlines Flugzeuge in Denver. (Foto mit freundlicher Genehmigung des Denver International Airport.

United Airlines

New York-Washington Shuttle? United Airlines steigt in den Shuttleverkehr zwischen New York und Washington ein.

United Airlines wird in diesem Frühjahr mit stündlichen Flügen auf dem verkehrsreichen Nordostkorridor in den Shuttleverkehr zwischen New York und Washington einsteigen.

Ab dem 29. März wird die Fluggesellschaft von 6 bis 18 Uhr fast stündlich Abflüge zwischen den Flughäfen Newark Liberty (EWR) und Ronald Reagan Washington National (DCA) anbieten. Zehn Flüge werden mit dem Bombardier CRJ550, einem 50-sitzigen Regionaljet mit 10 Sitzen in der ersten Klasse, durchgeführt; die restlichen drei Frequenzen werden mit Embraer E175 durchgeführt.

Sarah Murphy, Senior Vice President von United Express, sagte, der neue stündliche Flugplan sei eine Reaktion auf die Kundennachfrage nach häufigeren und komfortableren Flügen auf dem Markt.

United führt derzeit bis zu neun Flüge pro Tag zwischen Newark und Washington National durch, wie die Flugplandaten von Cirium zeigen. Die meisten dieser Flüge werden mit Regionaljets vom Typ Embraer ERJ-145 durchgeführt, die über 50 Sitze in einer Economy-Ausstattung verfügen.

Zusammenhang:Die 10 längsten (und 10 kürzesten) Flüge von United Airlines

Der neue Shuttle bedeutet insgesamt fast 50 % mehr Sitze zwischen Newark und Washington National, aber – vor allem für Geschäftsreisende und Elite-Vielflieger – einen fast vierfachen Anstieg der First-Class-Sitze auf der Strecke.

United streicht zwei Non-Hub-Strecken in Cleveland

United wird im Frühjahr zwei weitere Strecken ab Cleveland einstellen. Die Fluggesellschaft wird die Nonstop-Verbindungen nach New York LaGuardia und Washington Reagan National zugunsten einer Ausweitung der Verbindungen von den slot-kontrollierten Flughäfen aus einstellen.

Als Drehkreuz, das United von Continental Airlines übernommen hat, hatte United einst eine starke Präsenz auf dem Flughafen in Ohio. Doch seit 2014, als United den Flughafen offiziell als Drehkreuz aufgab, ist das Streckennetz dorthin geschrumpft.

Die jüngsten Kürzungen an den Flughäfen LaGuardia (LGA) und National (DCA) werden laut United-Sprecher Jonathan Guerin am 29. März erfolgen. United bietet bis zu fünf Flüge pro Tag auf der New York-Strecke und bis zu vier Flüge auf der Washington-Strecke an.

Die Streichung der beiden Cleveland-Strecken wird es United ermöglichen, einen neuen stündlichen Shuttle-Flugplan nach Newark (EWR) in Washington National einzuführen. Guerin sagte, dass die Fluggesellschaft noch prüft, wie die Slots in LaGuardia umgeschichtet werden können.

Reisende werden weiterhin die Möglichkeit haben, zwischen Cleveland und LaGuardia sowie Washington National zu fliegen. American Airlines fliegt beide Strecken und Delta Air Lines fliegt die erstgenannte Strecke, wie aus den Flugplandaten von Cirium hervorgeht.

United Airlines streicht das Drehkreuz Houston aus dem Flugplan von Dayton

United streicht seinen Betrieb in Dayton, Ohio, im Jahr 2020 und nimmt Houston in die Liste der Strecken auf, die im neuen Jahr von der Stadt in Ohio aus gestrichen werden.

Die Fluggesellschaft wird die Verbindung zwischen Houston Intercontinental (IAH) und Dayton, Ohio (DAY) am 26. März einstellen, wie aus den Flugplänen von Cirium hervorgeht. Die Streichung erfolgt zwei Monate nach der Einstellung der Flüge zwischen Dayton und dem Drehkreuz Newark Liberty (EWR) durch United.

United bot laut Flugplan tägliche Flüge mit einer 50-sitzigen Embraer ERJ-145 auf der Strecke Houston-Dayton an.

United Airlines nimmt vier neue Routen von kalifornischen Flughäfen aus auf

United kehrt nach Santa Maria an der kalifornischen Zentralküste zurück und wird im Juni dieses Jahres in Milwaukee expandieren, um ihr inländisches Streckennetz weiter auszubauen.

Die Fluggesellschaft kehrt mit drei Routen nach Santa Maria (SMX) zurück und nimmt Flüge nach Denver (DEN), Los Angeles (LAX) und San Francisco (SFO) auf. Alle drei Routen werden ab dem 4. Juni täglich mit 50-sitzigen Bombardier CRJ200 Jets bedient.

United bediente Santa Maria, das etwa auf halber Strecke zwischen Santa Barbara und San Luis Obispo liegt, laut Cirium-Flugplan bis 2016. Vor der Einstellung des Dienstes hatte die Fluggesellschaft Santa Maria mindestens seit 1987 kontinuierlich angeflogen.

Mehr: Wie das Drehkreuz Denver von United Airlines auf 700 Flüge kam

Ein United Express Bombardier CRJ 550 ist in Harrisburg, Pennsylvania, nach seinem ersten Flug für die Fluggesellschaft zu sehen. (Foto von Zach Griff/TPG)

Kanadische und mexikanische Fluggesellschaften

Volaris

Volaris eröffnet neue Routen zwischen den USA und Mexiko

Die mexikanische Ultra-Low-Cost-Fluggesellschaft Volaris eröffnet im Frühjahr mehrere neue Routen in die USA.

Volaris bestätigte gegenüber TPG, dass sie am 2. April Flüge von Leon/Guanajuato, Mexiko (BJX), nach Chicago O’Hare (ORD) und Las Vegas aufnehmen wird. Flüge von BJX nach Dallas/Fort Worth (DFW) beginnen am 3. April. Volaris wird drei Flüge pro Woche auf den Strecken nach Chicago und Las Vegas und zwei nach DFW anbieten.

Die mexikanische Billigfluggesellschaft kündigte an, dass sie ab dem 2. April zwei Flüge pro Woche von Zacatecas, Mexiko (ZCL) nach DFW anbieten wird.

Volaris wird außerdem einen wöchentlichen Saisonflug zwischen Los Angeles (LAX) und Cancun, Mexiko (CUN) anbieten. Dieser Dienst soll am 23. Mai beginnen und bis zum 15. August dauern.

Ein Volaris-Flugzeug ist am 17. Januar 2018 am Benito Juarez International Airport in Mexiko-Stadt zu sehen. (Foto: Alfredo Estrella/AFP via Getty Images)

WestJet

WestJet eröffnet eine neue Boeing 737-Route nach Europa ab Halifax

Die kanadische Stadt Halifax bekommt eine neue WestJet-Route nach Europa.

Das wird am 5. Juni der Fall sein, wenn WestJet eine saisonale Nonstop-Verbindung von Nova Scotias größter Stadt nach Manchester (MAN), England, eröffnet. Die Fluggesellschaft wird bis zum 24. Oktober vier Flüge pro Woche mit Boeing 737-700 anbieten.

Mit der Manchester-Route erhält Halifax (YHZ) eine weitere transatlantische Verbindung von WestJet, die bereits einen saisonalen Flugplan von der Stadt nach Dublin, Irland (DUB); Glasgow, Schottland (GLA); London Gatwick (LGW) und Paris Charles de Gaulle (CDG) anbietet.

Die Strecke umfasst laut der Website Great Circle Mapper eine Entfernung von 2.749 Meilen.

Ein Blick auf eine Boeing 737 von WestJet am Calgary International Airport am 10. September 2018. (Foto: Artur Widak/NurPhoto via Getty Images)

INTERNATIONALE CARRIERS

Azul

Schnell wachsende Azul fliegt von New York nach Brasilien

Es wird eine neue Option für Reisende zwischen New York und Brasilien in diesem Sommer geben, wenn die brasilianische Fluggesellschaft Azul den Big Apple auf ihre wachsende internationale Karte setzt.

Die Fluggesellschaft wird am 15. Juni die Verbindung zwischen ihrer Basis Viracopos (VCP) in der Nähe von São Paulo und New York John F. Kennedy (JFK) aufnehmen. Die Strecke wird täglich mit Airbus A330-Jets bedient.

„Wir bieten bereits das umfangreichste Streckennetz in Brasilien mit mehr als 100 Inlandszielen an, und jetzt fügen wir unserem Portfolio ein sehr wichtiges Geschäftsreiseziel hinzu“, sagte John Rodgerson, CEO von Azul, in einer Erklärung.

Ein Airbus A330-900neo hebt ab, in einem Dateifoto von Airbus. (Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Airbus)

Hainan

Hainan Airlines hat Las Vegas offiziell verlassen

Hainan Airlines hat den McCarran International Airport in Las Vegas offiziell verlassen und damit eine monatelange Ungewissheit darüber beendet, ob die chinesische Fluggesellschaft bleibt oder geht.

Die chinesische Fluggesellschaft beendete am 11. Januar nach drei Jahren den Flugbetrieb zwischen Peking Capital (PEK) und Las Vegas (LAS), bestätigte McCarran Chief Marketing Officer Chris Jones gegenüber TPG. Hainan war die einzige Fluggesellschaft, die Nonstop-Flüge zwischen der Stadt in Nevada und China anbot.

„Es ist definitiv enttäuschend“, sagte Jones. „Hoffentlich verbessern sich die Bedingungen und wir können die Sache irgendwann wieder aufgreifen, denn ich glaube, dass es einen Markt für dieses Städtepaar gibt.“

Eine Boeing 787 von Hainan Airlines. (Foto von Javier Rodriguez / The Points Guy)

Philippine Airlines

Philippine Airlines will neue Flüge nach Seattle und Los Angeles einrichten

Philippine Airlines will offenbar eine neue Strecke von Manila nach Seattle einrichten und die Verbindung zwischen Cebu und Los Angeles wieder aufnehmen.

Die Flüge nach Seattle (SEA) und Los Angeles (LAX) sollen im Mai aufgenommen werden, wobei Philippine Airlines drei Flüge pro Woche auf diesen Strecken anbietet. Seattle soll mit einem Airbus A350 und Los Angeles mit einer Boeing 777 angeflogen werden.

Beide Routen wurden zuerst von Airlineroute gemeldet. TPG konnte jedoch nur die Flüge zwischen Cebu und Los Angeles unabhängig bestätigen.

Der Sprecher des internationalen Flughafens von Los Angeles, Heath Montgomery, bestätigte die Pläne von Philippine Airlines, ab dem 2. Mai wieder Flüge zwischen der zentralphilippinischen Stadt Cebu (CEB) und LAX aufzunehmen.

Philippine Airlines hat laut Cirium-Flugplänen die Flüge zwischen Cebu (CEB) und Los Angeles im Mai 2017 eingestellt.

Die Fluggesellschaft ist die einzige Fluggesellschaft, die zwischen den Philippinen und dem US-amerikanischen Festland fliegt, according to Cirium. Die Fluggesellschaft bedient Los Angeles, New York John F. Kennedy (JFK) und San Francisco (SFO) von ihrer Basis in Manila aus.

(Eine Boeing 777 der Philippine Airlines kommt am 06. Februar 2017 am LAX an. (Photo by FG/Bauer-Griffin/GC Images)

Featured photo by Zach Griff, TPG

Chase Sapphire Preferred® Card

WILLKOMMENSANGEBOT: 80.000 Punkte

TPG’S BONUS VALUATION*: $1.650

Kartenhighlights: 2X Punkte auf alle Reisen und Restaurants, Punkte übertragbar auf mehr als ein Dutzend Reisepartner

*Bonuswert ist ein geschätzter Wert, der von TPG und nicht vom Kartenaussteller berechnet wurde. Hier finden Sie unsere aktuellen Bewertungen.

Jetzt beantragen

Weitere Informationen

  • Sammeln Sie 80.000 Bonuspunkte, nachdem Sie in den ersten 3 Monaten nach Kontoeröffnung 4.000 $ für Einkäufe ausgegeben haben. Das sind 1.000 $, wenn Sie sie über Chase Ultimate Rewards® einlösen. Außerdem erhalten Sie innerhalb des ersten Jahres nach der Kontoeröffnung eine Gutschrift von bis zu 50 $ für Einkäufe in Lebensmittelgeschäften.
  • Sammeln Sie 2X Punkte für Mahlzeiten, einschließlich qualifizierter Lieferservices, Essen zum Mitnehmen und Essen im Restaurant sowie Reisen. Außerdem erhalten Sie 1 Punkt pro ausgegebenem Dollar für alle anderen Einkäufe.
  • Sie erhalten 25 % mehr Wert, wenn Sie über Chase Ultimate Rewards® Flüge, Hotels, Mietwagen und Kreuzfahrten einlösen. Zum Beispiel sind 80.000 Punkte 1.000 $ für Reisen wert.
  • Mit Pay Yourself Back℠ sind Ihre Punkte während des aktuellen Angebots 25 % mehr wert, wenn Sie sie gegen Gutschriften für bereits getätigte Einkäufe in ausgewählten, wechselnden Kategorien einlösen.
  • Erhalten Sie unbegrenzte Lieferungen mit einer Liefergebühr von 0 $ und reduzierten Servicegebühren für berechtigte Bestellungen über 12 $ für mindestens ein Jahr mit DashPass, dem Abonnementdienst von DoorDash. Aktivieren Sie den Dienst bis zum 31.12.21.
  • Zählen Sie auf Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Kaskoversicherung für Autovermietungen, Versicherung für verlorenes Gepäck und mehr.
  • Gewinnen Sie bis zum 31.12.2021 bis zu 60 $ Rabatt auf eine qualifizierte Peloton Digital- oder All-Access-Mitgliedschaft und erhalten Sie über die Peloton-App vollen Zugriff auf ihre Trainingsbibliothek, einschließlich Cardio-, Lauf-, Kraft-, Yogakurse und mehr. Nehmen Sie an den Kursen über ein Telefon, Tablet oder einen Fernseher teil. Es sind keine Fitnessgeräte erforderlich.
Regular APR
15.99%-22.99% variabel

Jahresgebühr
$95

Gebühr für Überweisungen
Entweder $5 oder 5% des Betrags jeder Überweisung, je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Kreditempfehlung
Exzellent/Gut

Herausgeberischer Haftungsausschluss: Die hier geäußerten Meinungen sind allein die des Autors, nicht die einer Bank, eines Kreditkartenausstellers, einer Fluggesellschaft oder einer Hotelkette, und wurden nicht von einer dieser Einrichtungen geprüft, genehmigt oder anderweitig unterstützt.

Haftungsausschluss: Die nachstehenden Antworten werden nicht von der werbenden Bank bereitgestellt oder in Auftrag gegeben. Die Antworten wurden nicht von der werbenden Bank überprüft, genehmigt oder anderweitig bestätigt. Es liegt nicht in der Verantwortung des Bankwerbers, sicherzustellen, dass alle Beiträge und/oder Fragen beantwortet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.